Dein Browser ermöglicht dir leider nicht diese Seite in ihrer voller Pracht zu erleben.

Brennball mal anders

2 Gruppen mit je mindestens 5 Spielern

Komm Hokus, das Wetter ist so schön, lass uns rausgehen.
Ja, wir fragen alle unsere Freunde ob sie Lust auf ein witziges Sortspiel haben. Dann sind wir an der frischen Luft und bewegen uns, das ist gut für die Gesundheit!
Das machen wir, und ich erkläre allen das Spiel.

Vorbereitung:

Es muss wie beim bekanntem Brennball Stationen geben, die für die 1 Mannschaft Sicherheit gewähren, wenn sie sie erreichen und eine Station für die 2. Mannschaft im Feld, die erreicht werden muss, um die jeweilige Runde zu beenden. Des Weiteren wird ein Würfel benötigt, wobei die Zahlen von eins bis sechs jeweils für ein bestimmtes Tier stehen. Natürlich dürft ihr euch selber aussuchen, welche Tiere ihr auswählen möchtet und auch während des Spiels neue Tiere miteinbeziehen.

Anleitung:

Bevor eine Runde startet muss jedes Kind zunächst würfeln. Die gewürfelte Zahl gibt vor, wie das Kind sich fortzubewegen hat. Steht beispielsweise die eins für eine Schlange, so muss das jeweilige Kind sowie die Mannschaft im Feld diese Runde kriechen. Nun wirft das Kind wie allgemein bekannt einen Ball auf das Spielfeld, was das Startsignal ist sicher zur nächsten Station zu gelangen. Die Mannschaft im Feld versuch währenddessen den Ball an die Station zu bringen, an der die Runde beendet wird. Insofern sich das Kind bis dahin noch nicht auf einer sicheren Station befindet, so ist es verbrannt und scheidet für diese Runde aus. Ansonsten kann es in der nächsten Runde weiter mitspielen, muss sich dann allerdings erneut daran orientieren, was der nächste Spieler für eine Zahl gewürfelt hat und sich dementsprechend beispielsweise bei der zwei nur hüpfend wie ein Känguru fortbewegen.

Lerneffekt:

Eure Konzentration wird gefördert da ihr immer wissen müsst, wann ihr an der Reihe seid und wie man sich bewegen muss. Außerdem wird eure Beweglichkeit und Reaktionsfähigkeit durch das Speil gefördert.