Dein Browser ermöglicht dir leider nicht diese Seite in ihrer voller Pracht zu erleben.

Wie weit spritzt das Wasser?

Ein Experiment zum Wasserdruck.

Hallo Aber! Ich habe neulich etwas total seltsames beobachtet. Meine Flasche hatte zwei Löcher und als ich sie auffüllen wollte, spritzte das Wasser aus den Löchern heraus.
Das Wasser aus den Löchern ist unterschiedlich weit gespritzt!

Wir wollen einmal schauen, ob auch wir in einem Experiment eine ähnliche Beobachtung wie Hokus machen können. Hierzu brauchst du nur folgende Dinge

Sachen_wasserdruck

Und so geht´s

Entferne alle Aufkleber von der Flasche. Stich zunächst mit der Stecknadel zwei kleine Löcher in die Seite der Flasche (dabei solltest du dir von einem Erwachsenen helfen lassen, da man sich mit der Nadel).

stecknadel_loch

Stecke danach den Nagel durch diese Löcher um sie zu vergrößern (denke daran, dir auch hierbei von einem Erwachsenen helfen zu lassen).

nagel_loch

Schraube den Deckel ab und fülle die Flasche mit Wasser. Hierbei musst du die beiden Löcher mit den Fingern zuhalten.

befuellen

Stelle die mit Wasser gefüllte Flasche in die Spüle. Nimm die Finger von den Löchern und beobachte, wie das Wasser herausspritzt. Spritzt das Wasser aus beiden Öffnungen gleich weit?

Was passiert?

Das Wasser aus dem unteren Loch spritzt weiter als das aus dem oberen Loch.

rausspritzen

Ich glaube ich weiß die Lösung. Ich erkläre es dir.

Warum spritzt das Wasser unterschiedlich weit?

Dass das Wasser unterschiedlich weit spritzt liegt daran, dass am unteren Loch ein höherer Wasserdruck herrscht. Wasser besteht aus sehr vielen kleinen Teilchen, die so klein sind, dass man sie mit bloßem Auge nicht erkennen kann. Jedes dieser Teilchen hat ein Gewicht. Je mehr von den Teilchen übereinander liegen, desto höher ist also das Gewicht, das nach unten drückt. Dies kannst du leicht verstehen, wenn du dir vorstellst, dass du auf dem Boden liegst und nacheinander immer mehr Bücher auf deinen Bauch gelegt werden. Auch hier merkst du einen zunehmend größeren Druck auf deinen Bauch. Mit zunehmender Wassertiefe steigt also der Wasserdruck. Wegen des höheren Wasserdrucks spritzt das Wasser aus dem unteren Loch weiter.

Es liegt also am Wasserdruck. Kann man den Wasserdruck auch für irgendetwas anderes benutzen?

Alltägliche Dinge, die mit dem Wasserdruck zu tun haben

Vielleicht gibt es in deiner Stadt einen Wasserturm. Diese Türme sind meistens sehr hoch und stehen manchmal sogar noch auf einem Berg. Unten ist an den Wasserturm eine Leitung angeschlossen, die das gespeicherte Wasser bis zu uns nach Hause transportiert. Dadurch, dass der Wasserturm so hoch ist, hat das Wasser in der Leitung einen hohen Druck und kann so die lange Strecke durch die Leitung zurücklegen.

Wasserturm

Ein weiteres Beispiel für den Wasserdruck ist das Tauchen. Wenn ein Taucher im Wasser immer tiefer taucht, drückt das Wasser auf die Trommelfelle in den Ohren. Hierbei bekommt der Taucher „Druck auf den Ohren“, was in manchen Fällen zu einem Knacken der Trommelfelle führen kann. Um dies zu vermeiden, führt man einen Druckausgleich durch. Hierbei hält man sich die Nase zu und versucht dabei, durch diese auszuatmen.

taucher