Dein Browser ermöglicht dir leider nicht diese Seite in ihrer voller Pracht zu erleben.

Wiegt Luft etwas?

Dass wir Luft zum Atmen und damit auch Leben brauchen, weißt du doch sicherlich, aber hättest du gedacht, dass Luft etwas wiegt? Dem wollen wir jetzt mal nachgehen und bauen dazu eine einfache Waage.
Abermakaber

Und so funktioniert es:

1. Zunächst misst du die Länge des Stabes ab und markierst dann mit dem Bleistift seine Mitte.

2. Stelle die zwei Konservendosen so auf, dass der Bleistift auf beiden Dosen aufliegt. Im nächsten Schritt legst du den Stab auf den Bleistift, sodass er sich gerade in der Waage hält, d.h. der Stab liegt genau mit dem Strich auf dem Bleistift.

3. An beiden Enden des Stabes befestigst du nun mit je einem Stück Klebeband einen Luftballon. Wichtig ist hier, dass sich anschließend der Stab weiterhin im Gleichgewicht befindet. Falls er sich zu einer Seite neigt, bedeutet es, dass die Luftballons nicht gleich schwer sind und sie für das Experiment ungeeignet sind. Dann musst du es mit zwei anderen Luftballons ausprobieren.

4. Jetzt entferne wieder einen Luftballon und puste diesen so weit wie möglich auf.

5. Diesen mit Luft gefüllten Ballon bindest du wieder an dem Stab fest.

Der Stab befindet sich nicht mehr in Waage!
Abermakaber

Nachdem du den mit Luft gefüllten Ballon wieder an den Stab gehängt hast, neigt er sich zu der Seite, an der sich der aufgeblasene Luftballon befindet. Das sagt uns, dass er mehr wiegt als der leere Ballon und daraus schließen wir, dass die Luft, die du hinein gepustet hast, ein gewisses Gewicht hat.



Wo ist dir das Gewicht von Luft schon mal begegnet?

Abermakaber

Du hattest bestimmt schon mal einen platten Fußball in der Hand und hast ihn von deinen Eltern aufpumpen lassen, oder? Ist dir dabei aufgefallen, dass er dann schwerer war?

Der DFB (Deutscher Fußball – Bund) hat gewisse Regeln. Eine Regel ist, dass der Fußball ein spezielles Gewicht nicht unterschreiten darf. Wenn der Ball dem Schiedsrichter zu leicht erscheint, pumpt er ihn etwas auf, sodass er der Norm entspricht, durch das Aufpumpen mit Luft wird also der Ball schwerer.