Dein Browser ermöglicht dir leider nicht diese Seite in ihrer voller Pracht zu erleben.

Der klebende Luftballon

Duuu Hokus? Ich wette, dass ein Luftballon ohne Klebstoff an der Wand hängen bleibt!
Abermakaber

Und so funktioniert es:

Puste den Luftballon auf und knote ihn zu. Dann reibe ihn einige Male kräftig am Wollpullover hin und her. Wenn du keinen hast, rubbel an deinen Haaren, aber pass auf, dass du dir nicht weh tust! Jetzt drücke ihn vorsichtig gegen die Wand.

Was ist passiert?

Der Luftballon bleibt an der Wand hängen. Wenn es nicht beim ersten Mal klappt, einfach nochmal häufiger reiben und vorsichtig an die Wand drücken. Das braucht ein wenig Übung.

BallanWand

Warum ist das passiert?

Beim Reiben des Luftballons am Pullover lädst du ihn elektrisch auf. Hier siehst du eine kleine Animation dazu:
Ballrubbeln
Quelle: http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/physik/online_material/e_lehre_1/e_statik/ballon.htm

Er hat jetzt ein elektrisches Feld um sich herum. Alle Gegenstände haben elektrisch positive (+) und elektrisch negative Ladungen (-) in sich. Solange sie unsortiert sind, heben sie sich gegenseitig auf. Auch in der Wand sind die Ladungen durcheinander. Wenn du jetzt den Luftballon an die Wand drückst, spüren die Ladungen in der Wand das elektrische Feld des Luftballons. Die positiven Ladungen (+) drehen sich zum Luftballon hin, die negativen (-) von ihm weg, da sich positive und negative elektrische Ladungen anziehen. Es befinden sich also viele negative Ladungen (-) auf dem Luftballon und gleichzeitig viele positive Ladungen (+) in der Wand, die sich zum Luftballon gedreht haben. Die Anziehung der Ladungen ist so stark, dass der Luftballon an der Wand hängen bleibt!

Reibungselektrizität begegnet dir auch im Alltag. Das ist dir sicher auch schon mal passiert: Wenn du über einen Kunststoffboden gehst, lädst du dich selbst elektrisch auf. Fasst du nun an eine Türklinke, die Karosserie eines Autos oder eine andere Person an, so bekommst du einen leichten elektrischen Schlag. Das passiert, weil du mehr Ladungen trägst und diese dann von dir abfließen.