Dein Browser ermöglicht dir leider nicht diese Seite in ihrer voller Pracht zu erleben.

Gefüllte Croissants mit Kräuterquark

Du benötigst:

Zubereitung:

1. Zuerst bereitest du den Kräuterquark zu. Schütte dafür den Quark in die Rührschüssel, 2 Esslöffel Milch dazu und verrühre es gut mit dem Löffel. Falls der Quark zu fest ist, kannst du noch etwas Milch hinzugeben.


2. Als nächstes wäschst du die Kräuter. Jetzt kannst du sie klein schneiden und unter den Quark mischen. Noch ein bisschen Salz und Pfeffer und schon ist der Kräuterquark fertig. Stelle ihn in den Kühlschrank.
3. Für die Croissants brauchst du den Blätterteig aus der Tiefkühlpackung. Lege 4 Scheiben nebeneinander, denn sie müssen erst etwas auftauen. Wenn sie weich sind, kannst du sie mit dem Teigroller ausrollen. Damit der Teig nicht kleben bleibt, solltest du etwas Mehl auf den Teigroller und auf den Tisch tun.
4. Den Backofen kannst du schon einmal anstellen, denn er braucht etwas Zeit zum Vorheizen. Stelle ihn auf 180° ein.

5. Die Blätterteigscheiben rollst du doppelt so groß aus, dann schneidest du von der einen Ecke zur gegenüberliegenden Ecke. Jetzt hast du zwei Dreiecke. Schneide jetzt den Kochschinken und den Käse in Streifen, sie dürfen nicht größer sein als deine Dreiecke.
6. Lege den Schinken und dann den Käse auf dein Blätterteigdreieck. Rolle jetzt von der breiten Seite zur spitzen Seite, damit Croissants (Hörnchen) entstehen. Lege sie auf das Backpapier, das du auf das Backblech gelegt hast.
7. Bevor die Croissants in den Ofen kommen, bestreichst du sie mit etwas Milch. Dann werden sie schön glänzen, wenn sie fertig sind. Jetzt schiebst du das Blech auf die mittlere Schiene des Backofens. Nach 10 bis 15 Minuten sind die Croissants goldgelb. Lasse sie etwas abkühlen. Denke an den Kräuterquark im Kühlschrank. Nun lass es dir schmecken!