Dein Browser ermöglicht dir leider nicht diese Seite in ihrer voller Pracht zu erleben.

Zeichnen

Du brauchst:

"Zur Verbesserung deiner zeichnerischen Ausdruckskraft, üben wir, wie man einen Stift hält. Ich erkläre dir alles. "

Betrachte die beiden unterschiedlichen Darstellungen Abbildung 1 und Abbildung 2:

Abbildung 1.

Bei diesen ersten Abbildungen halten die Finger den Stift weit vorn. Der Strich wird dadurch unruhiger und man kann den Strich so schlechter beherrschen.

Abbildung 2.

Bei dieser zweiten Abbildungen halten die Finger den Stift viel weiter hinten. Der Strich wird ruhiger und beherrschter. Wenn wir den Stift wie in der zweiten Zeichnung halten, können wir aus dem Handgelenk heraus weiche, fließende Geraden und Kurven zeichnen.

"Vielleicht musst du dich erst daran gewöhnen. Versuche es unbedingt. Später wirst du froh darüber sein."
"Wir machen ein paar Übungen zum Auflockern."

Du brauchst:

Versuch einfach mal mit geschlossenen Augen zu zeichnen- dabei entstehen ganz lustige Dinge. Z.B.:

Oder zeichne als Rechtshänder mal einen Gegenstand mit der linken Hand - oder als Linkshänder umgekehrt…

Du kannst auch mal versuchen, mit dem Mund einen Stift zu halten und so zu malen. Oder mit dem Fuß…

"Denke daran, es gibt nicht eine richtige oder eine falsche Zeichnung. Jede Zeichnung oder jedes Bastelergebnis hat seine Besonderheiten. Das ist das Tolle!"

Wenn du am Ende viele verschiedene Zeichnungen hast, kannst du dir die schönsten 12 aussuchen und wenn du Lust hast, einen Kalender basteln mit einem Bild für jeden Monat und diesen Kalender zu Weihnachten verschenken.